Nachrichten

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Endergebnisse Wertungsspiel

Das Ergebnis

Hier ist das Endergebnis des Wertungsspieles, welches am Sonntag, dem 1.Juli 2012 im Festzelt bekannt gegeben worden war.

Wertungsspiel-Ergebnisse 02.06.2012

Am 02. und 03.06.2012 fanden im Ritter-von-Bergmannsaal die Wertungsspiele in der Stufe A, B, C und D statt.

Unten angeführt die Ergebnisse aller Stufen. Bekannt gegeben wurden die Punkte des Pflichtchorals. Die Bekanntgabe der Gesamtpunktezahl (Pflichtchoral und Selbstwahlstück) findet am Sonntag, den 01.07.2012 um 17:00 Uhr im Festzelt statt.

 

Stufe A :: Pflichtstück Choral :: Deep Harmony (Haendl/Parker)

MV Riefensberg :: Punkte 83,00

 

 

Stufe B :: Pflichtstück Choral :: Honorisia (Ben Baemhouts)

MV Sulzberg :: Punkte 81,67

MV Doren :: Punkte 81,33

MV Mellau :: Punkte 82,67

MV Bezau :: Punkte 85,67

MV Sibratsgfaell :: Punkte 87,33

MV Harmonie Reuthe :: Punkte 85,00

MV Schnepfau :: Punkte 90,00

Bergesecho Langenegg :: Punkte 82,00

MV Bizau :: Punkte 84,00

MV Mueselbach :: Punkte 83,00

Stufe C :: Pflichtstück Choral :: Greensleeves (Reed)

MK Wohmbrechts :: 79,67 Punkte

BM Au ::  85,00 Punkte

MV Großdorf :: 86,33 Punkte

MV Alberschwende :: 83,00 Punkte

MV Lingenau :: 90,67 Punkte

MV Schwarzenberg :: 92,33 Punkte

MV Hittisau-Bolgenach :: 85,00 Punkte

 

Stufe D :: Pflichtstück Choral :: Interludium aus 8 Hymnen

MV Egg :: 88,67 Punkte

MV Harmonie Andelsbuch :: 91,33 Punkte

MK Roggenzell :: 89,67 Punkte

NEU ! Zeiteinteilung für den Wettbewerb

Der Konzertbewerb

 

Informationen zum Konzertbewerb von Samstag 2. bis Sonntag 3. Juni 2012


Unser Wettbewerb findet im Ritter von Bergmannsaal in Hittisau statt.

Jedes teilnehmende Orchester hat das Pflicht- und ein Selbstwahlstück vorzutragen. Das Pflichtstück ist ein „3 Wochen - Choral" - dies bedeutet, dass ein Choral in der jeweiligen Stufe, 3 Wochen vor dem Wettbewerbstermin den Kapellen zugestellt wird. Jedes Orchester hat dadurch genau diese drei Wochen Zeit, das Stück vorzubereiten. Die Choräle werden von der Literaturkommission des VBV ausgesucht und nominiert.

Das Selbstwahlstück muss die folgenden Kriterien erfüllen und von der Literaturkommission des VBV genehmigt werden!

Einstufung

Es gelten die Kategorien des ÖBV (A, B, C, D und E). Das Selbstwahlstück muss von der Literaturkommission des VBV eingestuft bzw. genehmigt werden.
Das Orchester spielt in der Kategorie des Pflichtchorals. Das Selbstwahlstück muss daher auch derselben (oder einer höheren) Kategorie angehören.

Der Grund liegt darin, dass die Richtwerte zu den Verlags- und Verbandseinstufungen der einzelnen Staaten und Länder sehr unterschiedlich sind. Gleichzeitig wird überprüft, ob das Werk die nötigen Kriterien erfüllt.
Frühere Einstufungen oder andere Verlags- oder Verbandseinstufungen können zwar Richtwert sein, haben aber keine Gültigkeit!

Kriterien, die ein Selbstwahlstück erfüllen muss

Gewünscht ist eine konzertante, gehaltvolle Literatur. Die Mindestlänge des Stückes sollte der jeweiligen Stufe entsprechen:

  • StufeA–mindestens  3 Minuten
  • StufeB–mindestens  4 Minuten
  • StufeC–mindestens  6 Minuten
  • StufeD–mindestens  8 Minuten
  • StufeE–mindestens 10 Minuten


Das Stück muss mindestens einen großen und kleinen Klang und zwei verschiedene Tempi (Charakteristika) enthalten.

Die Jury

Die Jury wird von der Jurykommission des VBV ausgesucht und bestellt.
Die Jury wird auf Grund der großen Zustimmung des letzten Jahres die teilnehmenden Orchester Anonym das heißt hinter einem Juryvorhang bewerten.

Preis

Zur Austragung gelangt auch der Leo Weidinger Preis. Er wird unter den Bregenzerwälder Musikvereinen als Wanderpokal vergeben.