Nachrichten

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Umzugsaufstellung Sonntag, 1.Juli 2012 um 14.00 Uhr

Der Weg des Umzuges, zum vergrößern klicken !

Die Umzugsaufstellung zum Download

Interview mit Umzugsorganisator Peter Bals

Unser Festumzug am Sonntag verspricht ein ganz besonderes Highlight zu werden. Ingrid Oswald hat den „Chef“ des vierköpfigen Umzugs-Teams, Peter Bals, interviewt und (fast) alles über den Umzug erfahren.


Peter, du hast schon dutzende Festumzüge gesehen und bei vielen selbst mitgemacht. Was ist das besondere am Krumbacher Umzug?
Neben den über 40 Musikkapellen, die natürlich bei einem Blasmusikfest im Mittelpunkt stehen, werden elf Umzugswagen mitmachen, die nur von Pferden gezogen werden. Insgesamt sind 30 Pferde im Einsatz, das ist schon was Besonderes! 


Was ist bei einem Umzug mit Pferdewagen besonders zu beachten?
Wir verwenden starke Pferde, Noriker und Friesen, denn sie müssen einen Anstieg zum Rädlersbühl bewältigen. Natürlich sind auch die Wagen darauf abgestimmt, sie dürfen nicht zu schwer sein und müssen besonders gute
Bremsen haben. Die Wagen haben wir vom Organisationsteam zur Verfügung gestellt, somit müssen sich die beteiligten Vereine und
Gruppen nur mehr um den Aufbau kümmern.


Was sind die Themen der Umzugsteilnehmer?
Gibt es da ein gemeinsames Motto?
Die Wagen und Gruppen haben alle einen direkten Bezug zum Musikverein oder zur Gemeinde Krumbach. Wir haben z. B. einen klassischen Cäcilienwagen und ein überdimensionales Blasmusikinstrument auf vier Rädern, aber auch einen Trachtenwagen oder eine alte Feuerwehrspritze.


Wo habt ihr die denn ausgegraben?
Die alte Handpumpe gehört tatsächlich der Feuerwehr Krumbach, sie hat auch noch alte Uniformen dazu und die Feuerwehrler wollen
ein richtiges Schauspiel bieten.


Toll! Du hast noch eine Fußgruppe erwähnt. Wie
kann ich mir das vorstellen?
Der Theaterverein Krumbach wird den Krumbacher Weiberaufstand darstellen, und zwar mit denselben Akteuren und denselben Kostümen
wie beim berühmt gewordenen Freilufttheater im Jahr 2007. Dieses Mitmachen freut uns ganz besonders, weil ja dieser Weiberaufstand
vor 200 Jahren eine interessante historische Begebenheit von Krumbach ist.


Was gibt es sonst noch für Wagen?
Na alles kann ich dir noch nicht verraten! Ein bisschen Spannung muss schon sein. Betonen möchte ich noch, dass wir uns auch beim Blumenschmuck besonders bemühen. Mehrere Floristinnen sind uns behilflich, damit wir eine einheitliche, qualitätsvolle Linie bei den Umzugswagen haben.


Okay, okay – du willst also ein Geheimnis haben. Aber über den Umzugsverlauf musst du mir schon noch was verraten.
Wie schon gesagt, marschieren mehr als 40 Musikkapellen beim Umzug mit. Wir müssen leider irgendwo ein Limit ziehen, sonst hätten wir 80 Kapellen und drei Stunden Umzug! Wir starten vor dem Gasthof Post und marschieren durch die Dorfmitte Richtung Zelt. Vor der Ehrentribüne am Rädlersbühl marschieren alle mit klingendem Spiel bis zum Zelt.


Gibst du mir noch einen Tipp? Wo sehe ich den Umzug am besten?
Im Dorf bist du natürlich hautnah dran, aber die Wiesen neben dem Anstieg sind wie eine Arena und bieten einen tollen Überblick. Noch ein Tipp: Die Umzugswagen werden nahe dem Zelt abgestellt und da kannst du sie ganz aus der Nähe begutachten.


Letzte Frage: Hast du selber überhaupt Zeit, den Umzug zu sehen?
Ich lasse es mir nicht nehmen, mit meiner Kutsche selbst mitzufahren. Ich bin also mittendrin!


Danke und alles Gute für den Festumzug K2012.